Aktuelles

Lieblinge deutscher Architekten am 28.10.2014 feierlich geehrt!

Zum zweiten mal in Folge wurde der Treppenhersteller KENNGOTT, Sinsheim, zum Preisträger „ARCHITECT‘S DARLING©” gekührt. Damit setzte sich das mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg gegen den bundesdeutschen Wettbewerb durch. Der Award „Architect‘s Darling©” wird an Unternehmen der Baubranche vergeben, die im Rahmen einer bundesweiten repräsentativen Branchenumfrage durch den Informationsdiesnstleister der Baubranche, HEINZE GmbH in Celle, die höchsten Bewertungen erhalten. Die Preisträger wurden am 28. Oktober 2014 bekannt gegeben.

Jedes Jahr wählen rund 1700 Architekten, Fachplaner und Bauingenieure aus über 200 Herstellern und Marken der Bauindustrie ihre Favoriten. Der Preis in in der Kategorie Treppen wird alle zwei Jahre verliehen und gilt als eine der höchsten Auszeichnungen, als „Oskar der Baubranche.” Für Kenngott ist dies bereits die zweite Prämierung in Folge; bereits in 2012 erhielt Kenngott die begehrte Trophäe in Gold, für 2014 wurde der Treppenspeziallist wieder in Gold ausgezeichnet. Die erneute Prämierung bestätigt die Qualitätsphilosophie des Unternehmens. Gleichzeitig stellt diese wiederholte Auszeichnung die Würdigungder Arbeit des gesamten Teams und der KENNGOTT-Handwerkspartner vor Ort dar, die das strikte Qualitätskonzept, kompetent beim Kunden umsetzen.

Wer am 28.10.2014 den goldenen Phönix in den Händen halten durfte, kann von sich behaupten: ”Unser Produkt überzeugt Deutschlands Architekten.” Damit steht die Marke Kenngott-Treppen, in der Reihe, der Architect’s Darling® Awards 2014 Gold Gewinner: PCI, NEMETSCHEK Allplan, ThyssenKrupp, HEWI, FSB, Vitra, ISOVER, Armstrong, Geberit, Schüko, VELUX, ACO, PCI, STIEBEL-ELTRON, Viessmann, DURAVIT, emco, Vorwerk, Hörmann und STO.

Quelle: Bild und Textauszüge der Presseninformation der Heinze GmbH, Celle 20.10.2014

-------------------------------------------------------------

Umbau und Renovierung, Wohnhaus in Freiberg am Neckar

Für die stark renovierungsbedürftige und nicht mehr standfeste Treppe, sollte eine Allternative gefunden werden.

Die Vorgabe: Es muss wieder eine geschlossene Treppe sein‚ um den Zugang zum UG mit einer Türe zu versehen.

Um dies fachgerecht umzusetzen, gibt es folgende Lösungen:
1. In Beton giesen? (Zu aufwendig und in der Summe zu teuer) !!
2. Eine FaltwerkTreppe in Holz oder Metall ?
3. Eine offene System- oder Stahl-Zweiholm-Treppe mit Setzstufen? (Günstig im Preis. In der Umsetzung = Flickwerk) !!

Der Kunde entschied sich wieder für eine handwerklich gefertigte Wangentreppe, mit eingenuteten Setzstufen.

Damit das Holz nicht zu sehr im Vordergrund steht und um die Treppe leichter erscheinen zu lassen, sollen die Wangen, Setzstufen und Geländer in deckendem weiss lackiert werden.
Die Stufen und der Handlauf, werden farblich auf Nussbaum gebeizt.

Um dieser Treppe, das Besondere und die Eleganz zu geben, das zu einem Haus der frühen Jahre passend ist, wurde der Handlauf durch einen Krümmling mit „Schwan” perfekt abgeschlossen.
Ein echter Hingucker, den man nicht gleich, beim nächsten Nachbarn wiederfindet.

Nun ist der Bauherr am Werk, um die Treppe nach unten zu verschliessen und mit einer Türe zu versehen.
Danach können wir uns das fertige Werk anschauen. Abschluss-Bild folgt!



Januar - Sommer 2013

Altersgerechter Umbau eines Familienhauses in Bad Liebenzell

Gesucht. Eine andereAlternative zur Seniorenwohnung und verlassen der gewohnten Umgebung … weg von der Familie!
Die Idee: Seniorengerechter Umbau des bestehenden Treppenhauses‚ mit Einbau eines Aufzuges.
Die Ausführung: Anbau zum bestehenden Treppenhaus um zusätzlich Platz zu schaffen‚ für einen Aufzug über 3 Stockwerke. Entfernen der bestehenden Treppe und Einbau einer Not-Treppe.
Planung und Bauleitung: Bugenings Eisenbeis Ingenieure in Calw.

Unser Beitrag zu diesem Projekt: Einbau einer neuen Treppenanlage. Die Kundin entschied sich für eine freitragende KENNGOTT-Treppe in Granit‚ um
mehrLicht und Transparenzin das neu gestaltete Treppenhaus‚ zu bringen       undden
Wert der Immobiliedurch eine hochwertige und atraktive Treppezu steigern!

Ur-Zustand Treppenhaus.
BetonTreppe, belegt mit Agglomarmor und einem Stahl”Design”Geländer.
Nach dem Ausbau der BetonTreppe, stellten wir eine BauTreppe, um die Zugänge zu den Wohnungen sicher zu stellen …

… nach dem Aufmaß durch uns, wird die neue Treppe bei der Firma Kenngott-Treppen in Sinsheim‚ mit CAD geplant und die Statik berechnet

… nach der PlanPrüfung und Genemigung durch uns und der Bauleitung …

… werden die Granit-Rohplatten zum anfertigen der Stufen, aus einem Granit-Block gesägt.
Dadurch wird die best mögliche Übereinstimmung‚ von Farbe und Struktur‚ für die gesamte Treppenanlage erreicht.
Zwei dieser 3 cm dicken Rohplatten‚ werden mit einer Mittellage aus Glasfaser zu einer ca. 6 cm dicken Stufenplatte verklebt …

… aus diesen StufenPlatten werden in der Fertigung, im Steinwerk Weinsberg bei Heilbronn‚ die Stufen gesägt‚ Kanten bearbeitet‚ Verbindungen gebohrt und in den patentierten Kenngott-Stufenschutz eingepackt …

… zur Verbesserung der Statik‚ wurde speziel für diese Treppe‚ eine über drei Geschoß verbindende Edelstahlstütze angefertigt.
7,3 Meter hoch und 6 Schraubpunkte‚ müssen in einem maximalen Tolleranzbereich von 1 mm‚ zueinander stehen. Präzise Arbeit die keine ”Spannung” zulässt …

… nach Abholung der Treppenteile (ca. 5.000 kg) in Weinsberg‚ machen wir uns ans Werk‚ diese Teile fachgerecht‚ zu einer begehbaren Kenngott-Treppe zusammen zu fügen und zu montieren

... nach Ferigstellung  von Podestbelag und Fertigputz, konnten wir den patentierten Stufenschutz entfernen und das Geländer fertig montieren.

Die senkrechten Geländerstäbe aus geschliffenem Edelstahl, sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch unempfindlich gegen Beschädigung.

In der Anordnung und dem Abstand der Geländertäbe ist dieses Geländer, nach der Landesbauordnung und der DIN 18065, Kindersicher!

Der griffsichere Rundhandlauf, wurde passend zu den Innen-Türen, in Buche Massivholz gewält.Ein eher kühler Edelstahl-Handlauf hätte nicht diese gewollt, optisch-verbindende Wirkung der Stockwerke.

Fertig!!!!  Ein Treppenhaus?  Nein! Dem Architekten ist ein Gesamt-Kunstwerk gelungen!

Wir bedanken uns bei der Bauherren-Familie und dem Planer und Bauleiter der Bugenings-Eisenbeis Ingenieure in Calw und sind Stolz darauf, dass wir bei der Umsetzung mitwirken durften.

"Schade, dass es so etwas nur in Holzgerlingen gibt!"Als Meisterbetrieb mit über
20 Jahren Treppenbau Erfahrung
und eigener Werkstatt, können wir handwerklich kompetent, auch ausgefallene Kunden- wünsche realisieren.